Home

NEU: Das Ergebnis des Projektes ist jetzt auch in leichter Sprache verfügbar.

Das Projekt „Der Rechtsweg ist nicht ausgeschlossen – Netzwerk unabhängige Beratung“ wurde zum
30. Juni 2019 beendet. Wir konnten erfolgreich zeigen, welche Voraussetzungen für den guten und
nachhaltigen Aufbau einer professionellen unabhängigen Beratung auf Seiten der Selbsthilfe
Verbände geschaffen werden müssen. Alle Beratungsstellen die am Projekt teilnahmen, sind
mittlerweile etablierte Beratungsstellen der unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) und profitieren
von der guten Vorarbeit im Projekt.

Wir bedanken uns bei allen, die uns bei der Arbeit unterstützt haben und wünschen allen
Beratungsstellen viel Erfolg bei der weiteren Arbeit.

Wir wollen allen Interessierten die Möglichkeit geben weiterhin auf die Inhalte zurück zu greifen. Aus diesem Grund wird diese Internetseite wird nicht mehr aktualisiert.

Andrea Fabris | Projektleiterin – BSK
Hülya Turhan | Projektleiterin – bvkm


Die Verbände behinderter Menschen und ihre Angehörigen, der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK)und der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm) haben das “Netzwerk unabhängige Beratung” ins Leben gerufen. Das Netzwerk sichert die Fachlichkeit der regionalen Beratung, organisiert den kollegialen Austausch der Beraterinnen und Berater sowie ihre Qualifikation und entwickelt hilfreiche Materialien. Die Unterstützung und Vernetzung erfolgt im Rahmen des durch die Stiftung Deutsche Behindertenhilfe geförderten Bundesprojektes “Der Rechtsweg ist nicht ausgeschlossen!

Eine Kooperation von: