5. Modul – Weiterbildung zur personen- und teilhabezentrierten Beratung in Hannover vom 24.02.2017 bis 25.02.2017

Modul – Weiterbildung zur personen- und teilhabezentrierten Beratung

In der Zeit vom 24.02.2017 bis zum 25.02.2017 fand in Hannover das fünfte Weiterbildungsmodul statt. Nach einer kurzen Eröffnung stellte Herr Norbert Müller-Fehling, der Geschäftsführer des bvkm, den Beratern und Beraterinnen in einem ausführlichen Vortrag das neue Bundesteilhabegesetz vor.

Im weiteren Verlauf des ersten Weiterbildungstages übernahmen sodann Frau Judy und Herr Milowitz und stiegen in das Thema systemischen Gesprächsführung ein.

Gegenstand des zweiten Weiterbildungstages war die systemische Gesprächsführung. Das Wesen und der Gegenstand der systemischen Gesprächsführung wurden gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern prozessorientiert erarbeitet. Die Beraterinnen und Berater konnten in Übungen beobachten und so in Supervision und in reflektierenden Teams Beratungssituationen und eigene Herangehensweisen reflektieren. So konnten die Teilnehmenden die Zusammenhänge des Systems einer Beratungssituation mit den unterschiedlichen Perspektiven der Personen in der Beratungssituation erfahren. Sie konnten  erkennen, wie sie selbst Prozesse in diesem System anregen können, so dass dem Ratsuchenden die Möglichkeit gegeben wird sich für weiterführende Erlebens-, Denk- und Verhaltensweisen zu öffnen.