Unsere Netzwerker in Bonn

Hier ist ein Bild von den Beratenden in der Beratungsstelle in Bonn mit Agnes, Sven und Anna v.l.n.r.
Das Team und der Träger

Agnes, Anna und Sven sind das Beratungsteam unseres Netzwerkes in Bonn. Träger der EUTB Beratungsstelle ist der Selbsthilfe Körperbehinderter Bonn e. V.

Agnes ist Sozialarbeiterin, Rollstuhlfahrerin und weiß aus eigener Erfahrung, welche Schwierigkeiten es gibt, zum Beispiel bei der Arbeitssuche: „Durch den Rollstuhl bin ich zu Vorstellungsgesprächen eingeladen worden. Gleichzeitig hat er die Einstellung verhindert.“

Anna macht gerade ihren Master in Rehawissenschaften. Sie ist seit April 2019 mit dabei. Durch ihr Studium der Erziehungs- und Rehawissenschaften sitzt sie an der Quelle über wichtige Themen.

Sven ist Beratungspionier und von Beginn an mit Leidenschaft und Herz bei unserem Projekt dabei. Er hat erfolgreich an der unserem ersten Durchgang der Weiterbildung zur personen- und teilhabezentrierten Beratung teilgenommen.

Wo sich die Beratungsstelle befindet und wie ihr Kontakt aufnehmen könnt findet Ihr hier auf unserer Webseite.

Der Trägerverein und die Beratungsstelle sind auch mit einer eigenen Webseite unter www.eutb-bonn.de, beziehungsweise www.skb-bonn.de erreichbar. Zudem könnt Ihr der Beratungsstelle auch auf Facebook folgen.

Vorort gut Vernetzt

Die Beratungsstelle ist in Bonn mit anderen Vereinen und Behörden wie beispielweise dem Bonner Verein für gemeindenahe Psychiatrie oder der Arbeitsagentur gut vernetzt. Hierdurch findet ein gleichwertiger Austausch von Angeboten und Kompetenzen und eine super Zusammenarbeit statt.

Beratung ist gefragt

Das Team berät aktuell viel zum persönlichen Budget, Behindertenausweis, psychische Erkrankung, Arbeit und Wohnen in Bonn.

Die Beratung richtet sich an Menschen mit allen Behinderungsarten und ihre Angehörigen. Sie zeigt Unterstützungsmöglichkeiten auf und hilft Entscheidungen zu treffen.

Wichtig ist für die Ratsuchenden vor allem auch der Peer-Aspekt. Zu erfahren und zu spüren, dass da jemand ist, dem es genauso geht, ist enorm wichtig. Der Satz „Hey! Du schaffst das!“ oder „Es wird auch wieder besser!“ ermutigt und gibt Hoffnung, denn die Beratenden wissen aus eigener Erfahrung wovon sie sprechen. So wird der Einzelne gestärkt und kann den Selbsthilfegedanken umsetzen.

Bonns erster inklusiver Stammtisch

Unter dem Motto „Barriere und Behinderung“ treffen wir uns in ungezwungener und freundlicher Atmosphäre. Betroffene, Angehörige, Freunde oder einfach Interessierte – jeder ist herzlich willkommen! Es geht um Themen die dich bewegen und/oder Dinge, die dich behindern. Du kannst hier Gleichgesinnte kennenlernen, Beratungstermine vereinbaren oder Deine Anregungen einbringen. Wo und wann der Stammtisch stattfindet steht hier.

Sicherheit für die Beratung schaffen

Dauerhaft die EUTB-Bonn zu erhalten wäre ein großer Gewinn für die Ratsuchenden ebenso wie für unser Team in Bonn! Deshalb setzen wir uns für EUTB4ever ein!