Warum es wichtig ist, dass es die EUTB gibt: Lüneburger Netzwerkerinnen berichten. Teil IV

Bild mit blauem Kreis und weinroter Umrandung. Weiße Schrift im Kreis #EUTB4ever darunter #Lüneburg

Text: Cornelia Baumann und Carina Schmöle-Karst

Unabhängige Beratung ist unverzichtbar

Erschreckenderweise wird auch immer wieder deutlich, dass die Ratsuchenden berichten, dass Leistungserbringer/-anbieter die bereits in den Familien sind, oftmals nicht im Interesse ihrer Klienten beraten und unterstützen. Wir hatten beispielsweise mal eine Familie, in welcher bereits seit Jahren ein Pflegedienst tätig war. Nun ging es um die Beantragung eines Pflegegrades für das Kind. Wir haben mit der Familie alles besprochen was diesbezüglich wichtig ist zu wissen. Die Eltern hatten sich Unterstützung für den MDK-Termin gewünscht und im Laufe des Gespräches wurde deutlich, dass es vielleicht sinnvoll wäre den Pflegedienst, der die Familie bereits seit Jahren kennt, zu bitten das Gespräch zu begleiten. Einige Tage später rief die Familie an und war entrüstet darüber, dass ihr Pflegedienst sie ausgelacht habe, als sie ihn um Unterstützung gebeten hatten und behaupteten, einem Kind stehe ein Pflegegrad sowieso nicht zu. Wir haben die Situation noch einmal besprochen und die Familie hat sich entschieden dennoch den Antrag auf Pflegeüberprüfung zu stellen und den Termin alleine mit dem MDK zu machen. Nach einigen Wochen rief die Familie wieder an und teilte uns mit, dass das Kind den Pflegegrad 3 bekommen habe. Die Familie war sehr glücklich darüber und wir haben uns noch einmal getroffen, um zu besprechen, was nun aus dem Pflegegrad 3 für die Familie resultiert und was es noch ergänzend zu bedenken gibt.

Aber auch wir kommen ab und zu an unsere Grenzen und zwar immer dann, wenn es ein Recht auf eine Leistung gibt, der Leistungserbringer aber z.B. aus Personalmangel nicht in der Lage ist, diese zu leisten. Dies erleben wir im Bereich häusliche Kinderkrankenpflege sehr deutlich. Hier ist – obwohl wir in der Nähe des Großraumes Hamburg leben – keine Leistungserbringung möglich. Wir bleiben trotzdem am Ball!